Tag Archives: Rasenballsport Leipzig

Ist das Kunst oder kann das weg?

astraredbull

Ahoi!

Schon eine Woche nach dem leider nicht von Erfolg gekrönten Spiel an der Brenz wartet eine sportlich schwierige und maybe existenzielle Partie gegen Vita Cola, äh RasenBallsport Leipzig auf uns, das seit Monaten der Liebling eines (fast) jeden Fußball-Fans ist. Die von uns im Rahmen des Hinspiels gemachten Erfahrungen bestätigten uns in dieser Liebe.

Wie man gestern in der „Welt“ und sonstwo lesen konnte, wäre diese Liebe fast besitzergreifend geworden. Um mit Egotronic zu sprechen: Der FC St. Pauli ist so „Hip, Cool, Sexy“, dass er sich gut vermarkten, leider aufgrund einer aktiven Fanszene aber nicht instrumentalisieren lässt. Dass ersteres trotzdem bis zu einem gewissen Punkt der Fall ist, ist natürlich auch unumstritten und zu kritisieren. Darüber mag sich momentan aber jemand anderes den Kopf zerbrechen.

Denkt man an RB Leipzig, denkt man zugleich auch an Fanproteste. In letzter Zeit häufen sich die Schlagzeilen auf den „Fankultur“-Pages, wenn Verein „XY“ durch Abwesenheit glänzt oder den Protest mit dem Messer zwischen den Zähnen in die Kurve trägt. So hatte auch der FC St. Pauli seinen Widerstand gegen den aus Österreich gesteuerten Marionettenclub nicht aus dem, sondern in das Stadion verlagert. Wirklich in Erinnerung geblieben ist davon nichts. Ein paar Transpis hier, ein paar Anti-RB-Rufe da. Doch egal, welches Ausmaß der Protest auch annehmen mag, letztlich fühlt sich alles wie ein Sturm im Wasserglas an, wenig zielführend und kaum effektiv. Mancher Protest wirkt ehrlich, manch anderer eher wie Trittbrettfahren nach dem Motto „Wir sind auch voll gegen RB, Kommerz und so“, um sein Gewissen zu beruhigen oder im Fanszenen-Battle einen Stein mehr im Brett zu haben.

weiterlesen “Ist das Kunst oder kann das weg?” »

Im Osten nichts Neues

stadion

Moin Leute!

Unser Blogeintrag zum Spiel beim Dosenclub aus Sachsen war im Vorfeld eigentlich als „stinknormaler“ Bericht über unseren Ausflug in die Wiege der Fankultur gedacht, hat aber aufgrund des unverhältnismäßigen und willkürlichen Verhaltens der Polizei vor Ort leider einen ganz anderen Schwerpunkt bekommen. Aber alles auf Anfang:

Am frühen Sonntagmorgen reiste unser Fanclub in einer etwas größeren Gruppe mit einem ICE nach Leipzig. In lockerer Atmosphäre ging es schnurstracks voran. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich war in dieser Saison schon weitaus strapaziöser zu Auswärtsspielen angereist. Kontakte mit anderen St. Pauli-Fans und zwei versprengten Herthanern, die auf dem Rückweg aus Kölle waren, wurden schnell geknüpft. Die „normalen“ Fahrgäste ließen uns auch beim ein oder anderen etwas lauter vorgetragenen Fangesang gewähren, sodass die Basis für eine gelungene Auswärtsfahrt gelegt war.

weiterlesen “Im Osten nichts Neues” »

FC St. Pauli von 1910 – Mottotour nach Leipzig

Am kommenden Sonntag ist es soweit. Der FC St. Pauli spielt das erste, und hoffentlich letzte Mal auswärts beim Dosenclub in Leipzig. Der Auswärtsblock ist ausverkauft und wahrscheinlich werden noch einige St. Paulianer in den Heimblöcken unterkommen. Volle Hütte also.

Wie nun bekannt wurde, wird die Tour eine Mottofahrt. Zieht alle eure ältesten St. Pauli – Trikots oder andere alte St. Pauli – Pullis etc. an. Zeigt den Dosen, was wahre Fußballgeschichte bedeutet!

weiterlesen “FC St. Pauli von 1910 – Mottotour nach Leipzig” »